Gesellschaftlicher Fortschritt des Tages


Datum: 03.02.2020 18:52

Auch im fernen Indonesien in der Provinz Aceh gibt es Fortschritte in Sachen Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Dort gibt es seit kurzem Henker*Innen mit Vulva-Hintergrund.
Ein Ermittlungsbeamte lobte die Auspeitsch-Technik der ersten Auspeitschung durch eine Henker*In mit Vulva-Hintergrund, nach dem diese zuerst etwas zögerte.

Während Frauen seit 2018 im fortschrittlichen Königreich Saudi-Barbarien sogar Auto fahren dürfen, wurde Frauen in Turkmenistan ein Jahr zuvor das Autofahren verboten.

Zwar ist Turkmenistan ebenfalls vom Islam verseucht, allerdings gibt es Hinweise darauf, dass das Verbot nicht religiös begründet ist, sondern damit, dass laut Statistiken des Innenministeriums an Autounfällen angeblich mehrheitlich Frauen beteiligt sind. Deshalb hat Turkemnistans geliebter Führer, Präsident, Rapper, Zahnarzt, sowie Autor des Buches "Tee - Heilmittel und Inspiration" Gurbanguly Berdimuhamedow kurzerhand entschieden, dass es für Frauen ab nun verboten ist, Auto zu fahren.

Nein, dieser Beitrag ist keine Satire, sondern die absurde Realität im Jahr 2020 des fliegenden Spaghettimonsters.

Trotz der Bemühungen der Verfechter des sogenannten "christlichen Abendlandes" und der linken und grünen Islam Fanboys, die Aufklärung rückgängig zu machen, leben wir in Europa zum Glück in recht modernen Gesellschaften.

Große Teile der Welt abseits von Europa befinden sich in ihrer zivilisatorischen Entwicklung hingegen immer noch auf dem Stand des frühen 15. oder 16. Jahrhunderts.

Kommentare

Name: *  
Homepage:  
Email: *  

 Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an daten-entfernen@deruli.de widerrufen.

Es sind bisher noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Don't click this link