Sie sind hier:

Microschrott hat aus dem Windows RT Debakel nichts gelernt


Datum: 07.08.2017 20:38

Anfang Juni wurde Windows 10 S veröffentlicht und besonders der Sicherheitsgedanke stand im Vordergrund: Schulen sollten ein günstiges und sicheres Betriebssystem bekommen und im Gegenzug auf das Ausführen von Nicht-Store-Apps verzichten. Bereits Ende Juni zeigten Sicherheitsforscher, dass die verbauten Mechanismen kein Allheilmittel gegen Angriffe darstellen.

Haben die bei Microsoft eigentlich noch alle Latten am Zaun? Ein Win-Dos 10. Für Schulen. Wo nur Kachel-Apps installiert werden können. Wahrscheinlich auch noch mit Werbung für Candy Crush Saga im Startmenü. Wenn die Vollpfosten in Redmond auch nur eine Minute nachgedacht hätten, wären sie auf die Idee gekommen, dass viele Schulen spezielle Desktop!-Lernsoftware einsetzen, für die es im Kachelstore noch keinen gescheiten Ersatz gibt.

Möge Microsoft von Cthulhus Tentakeln verschlungen werden!

Kommentare

Name: *  
Homepage:  
Email: *  



Es sind bisher noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.